Die Testberichte von
CITYSAX-Fahrern

Die technischen Angaben geben Ihnen keinen Aufschluss über das Fahrgefühl auf der Straße. Mit den anschließenden Testberichten von Fahrern bekommen Sie einen ersten Eindruck von dem Können des CITYSAX. Das echte Erleben mit einer persönlichen Probefahrt kann es trotzdem nicht ersetzen.

Die Rallyetauglichkeit konnten wir auf der 1. Nordeuropäischen E-Mobilrallye teilnehmen und einen soliden 5. Platz erringen. Ein Erfolg auf den wir stolz sind und den Sie in unserem Bericht nachlesen können.

.

Praxisprojektbericht von N. Roth (CITYSAX auf dem Frankfurter Flughafen) vom 30.07.2010

Reichweitentest mit Fahrer mit Beifahrer und Werkzeug im Kofferraum (Zuladung ges. 264 kg):

  • Reichweite bei 100 - 120 km/h
    im roten und orangen Bereich der Verbrauchsanzeige - 102 km
  • Reichweite bei  80 - 100 km/h
    im orangen Bereich der Verbrauchsanzeige - 126 km
  • Reichweite bei  40 - 60 km/h
    im flüssigen Stadtverkehr - 105 km
  • Reichweite bei  30 - 40 km/h
    im Vorfeld und Betriebsbereich - 125 km

Energieverbrauch:

“Der Energiebedarf entspricht einem umgerechneten Verbrauch von 1,69 Litern für einen ganzen “Tank” und eine durchschnittliche Reichweite von 100 km. Dies entspricht den Herstellerangaben, die mit 1,7 Litern auf 100 km angegeben werden.”

Persönliches Fahrgefühl und Eindruck:

“Beim Fahren fallen die präzise Lenkung und das hohe Beschleunigungsvermögen auf, wodurch ein spritziges Fahren durchaus möglich ist.

Die Gänge lassen sich gut schalten und ich konnte mich sehr schnell an das Handling des Fahrzeuges gewöhnen.

Während der Fahrt ist das Auto sehr ruhig und leise, kein oder vernachlässigbares Klappern im Fahrzeug.

Die Lenkung ist direkt und man spürt bei hohen Zuladungen sofort, wenn das Fahrzeug versucht über die Vorderräder zu schieben und kann schnell reagieren.”

.

Bericht über einen Maximalreichweitentest von D. Hunecke (CITYSAX Testwagen) vom 25.08.2009

Die Fahrtstrecke sollte den typischen durchschnittlichen Arbeitsweg eines Werkers zum VW-Werk in Zwickau/Mosel entsprechen. Die Strecke geht von Mülsen St. Jacob, Mülsen St. Micheln, Stangendorf, Thurm, Niedermülsen, Schlunzig, Mosel zum VW-Werk und wieder zurück. Einfache Streckenlänge 12,5 km, mit Rückweg 25 km.

In einer Richtung Gefälle von ca. 0,5% auf dem identischen Rückweg dann ca. 0,5% Steigung. Fahrbedingter Halt an zwei Kreuzungen je einfacher Streckenfahrt.

Anhand praktischer Fahrversuche sollte ermittelt werden, wie weit das Elektroauto CITYSAX ohne Aufladen unter optimalsten Bedingungen kommt, bis die Unterspannungswarnung einsetzt. Der Test dauerte von 12:05 Uhr bis ca. 15:10 Uhr. Außentemperatur 28°C, Sonnenschein. Akkutemperatur bei Testbeginn 36°C.

Ergebnis

Nach 144,6 km Gesamtfahrt kam die Unterspannungswarnung.

Die Durchschnittsgeschwindigkeit laut GPS-Logger betrug während des Tests 48 km/h.


Ich möchte darauf hinweisen, dass ich extrem sparsam gefahren bin. Fast nur konstant Tacho 50 km/h mit sehr sanften Gaspedalbetätigung und stark vorausschauender Fahrweise zur Ausnutzung der Bewegungsenergie. Außerdem waren die Umweltbedingungen (Temperaturen) ideal für lange Reichweiten.

.

Der CITYSAX auf der Rennstrecke

Am Wochenende vom 19. - 20.03.2011 fand die 1. Nordeuropäische E-Mobilrallye statt. Mit einer Teilnehmerzahl von 40 Elektrofahrzeugen war es die bisher größte Veranstaltung dieser Art, fast doppelt so “groß” wie die E-Miglia 2010.

Unser Team bestehend aus dem Fahrer Eckehard Erben, dem Beifahrer Dirk Hunecke und natürlich unserem CITYSAX Vorfürwagen, stellte sich aufgrund unserer nicht vorhandenene Rallye-Erfahrung das Ziel, die gesamte Rallye durchzufahren und einen guten Mittelfeldplatz anzustreben.

Das CITYSAX-Fahrzeug wurde nur mit dem auch für Kunden optional bestellbaren Starklader ausgestattet, ansonsten war es ein “gebrauchtes” Serienfahrzeug mit 38 T km auf dem Tacho, denn wir wollten beweisen, dass der CITYSAX in Bezug auf Alltags- und Rallyetauglichkeit einen Vergleich mit den Wettbewerbern nicht zu scheuen braucht.

Das ist uns sehr gut gelungen. Wir belegten einen hervorragenden 5. Platz in der Gesamtwertung über alle Fahrzeugklassen. Vor uns waren nur Fahrzeuge platziert, die mehr als die doppelte Motorleistung und natürlich auch den entsprechenden höheren Energieverbrauch hatten. Besonders stolz sind wir, dass wir uns noch vor über weiteren 25 Großserienfahrzeugen (darunter mehrere Teslas, Mitsubishis, Peugeots, Citroens usw.) und 10 weiteren Kleinserienfahrzeugen/Umbauten halten konnten.

In den insgesamt 14 Wertungsprüfungen ging es um Gleichmäßigkeit (auf die 100.tel Sekunde am Ziel anzukommen), um Beschleunigung (auf einer kurzen Strecke eine möglichst hohe Geschwindigkeit zu erreichen) und Leistung/Geschwindigkeit (einen bestimmten abgesperrten Kurs möglichst schnell zu durchfahren).

Unser besten Einzelergebnisse in unserer Fahrzeugklasse waren ein 2. Platz in einer Gleichmäßigkeitsprüfung und zwei 3. Plätze in den Beschleunigungs- und Leistungsprüfungen.
Das Rallyewochenende war ein besonderes Erlebnis und hat viel Spaß gemacht.

Durch die komfortable Webasto-Warmwasserheizung im CITYSAX konnten wir die gesamte Strecke mit hohem Wärmekomfort zurücklegen, während einige andere Teilnehmer aus Stromspargründen ihre elektrische Heizung abschalten mussten. Die hohe Bodenfreiheit des CITYSAX garantierte eine super Durchfahrt der gesamten Strecke, egal ob Schotter, Feldweg oder Asphalt.

Und mit dem im Fahrzeug vorhandenem Starklader (Option bei Fahrzeugneubestellung oder auch als Nachrüstung) war es uns trotz teilweisem Stromversorgungschaos an den Ladehalten immer möglich, genug Energie in die Lithium-Eisenphosphatakkus zu pumpen. Wir konnten unter Ausnutzung aller im CITYSAX vorhandenen Lader pro Minute Strom für knapp einen km Fahrtstrecke nachladen.

Auch wenn wir die Rallye nicht gewonnen haben, sind wir doch mit der Platzierung sehr zufrieden. Man wird sich an uns auf jeden Fall als das “lustigste” Rallye-Team erinnern, denn das Fahren im CITYSAX macht einfach Spaß und gute Laune!

Der CITYSAX bei der 1. Nordeurppäische E-Mobilrallye von Aabenraa (Dänemark) nach Husum (Kurzbericht von D. Hunecke).

Dank der Testberichte können Sie das Fahrverhalten des CITYSAX unter realen Bedingungen beobachten. Bei Fragen können Sie sich jederzeit an uns wenden.

.
CITYSAX Mobility GmbH | Schönburgstraße 13 | D-01108 Dresden

© 2017 CITYSAX Mobility GmbH